olaf auer / bilder / fundus / vita / contact



Olaf Auer 

geboren 23.5.1943  in Singen (Hohentwiel)   

gestorben 3.12.2010 in Dresden 





„Olaf Auers Bilder scheinen ganz in der Nachfolge der reinen, meditativen Farbfeldmalerei [...] zu stehen. Die großformatigen Bilder [...] vermitteln den Eindruck von schwebenden, immateriellen Farbräumen, die ihre Kraft und geistige Tiefe ganz aus den Energien der Farben selbst gewinnen. Olaf Auers großflächige Farbbilder setzen diesen Weg jedoch in ganz besonderer Weise fort. Sie eröffnen eine neue Dimension durch den Einsatz von diversen Metallen wie Gold, Silber, Eisen, Kupfer, Blei, Zinn. Dadurch bringt Olaf Auer die sehr gegensätzlichen Welten – die der Farben und die der Metalle – miteinander ins Gespräch: Die Metalle bestimmen durch ihr besonderes Verhältnis zum Licht die Oberfläche und die Farbräumlichkeit des Bildes ganz neu. Die Farbe entfaltet dadurch noch ungekannte eigene Lichtwirkungen. So entstehen Farb-Licht-Räume, die zu kontemplativem, ganzheitlichem Sehen auffordern und Zugänge zu seelisch-geistigen Dimensionen von Farbe und Licht eröffnen.“

(Christiane Dessauer-Reiners: Between Planets. Farbe – Metall – Licht in der Malerei von Olaf Auer, die Drei 5/2005)